zurück
Kerstin Jürgens

: Prof. Dr. Kerstin Jürgens

Prof. Dr. Kerstin Jürgens, Jahrgang 1970, Leitung des Fachgebiets Mikrosoziologie und Prodekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften an der Universität Kassel

"Die Bedeutung von Arbeit für unsere Gesellschaft kann kaum überschätzt werden. Als Sorge- und Familienarbeit stillt sie essenzielle Bedürfnisse des Menschen; als Erwerbsarbeit sichert sie die materielle Existenz und verschafft mittels Arbeitsvertrag und Beschäftigungsverhältnis eine ökonomische Grundlage zur Lebensgestaltung und -planung. Arbeit vermittelt Status und sorgt für soziale Einbindung, sie befördert Qualifizierung und lebenslange Fortbildung. Sie bietet Raum für Selbstentfaltung, sie erzeugt Loyalitäten, und sie stiftet das soziale Band der Gesellschaft. Dieses Potenzial der Arbeit zu bewahren bzw. zu realisieren, ist eine zentrale Herausforderung der Gegenwart. Die konkreten Erscheinungsformen von Arbeit, ihren Wandel und hiermit verbundene Folgen genau in den Blick zu nehmen, ist daher eine wissenschaftlich spannende, vor allem aber gesellschaftspolitisch gebotene Aufgabe."

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen