zurück
Oliver Burkhard

Statement zur Arbeit der Zukunft: Oliver Burkhard

Oliver Burkhard, Jahrgang 1972, Personalvorstand und Arbeitsdirektor, ThyssenKrupp AG

"Die Arbeit der Zukunft ist radikal digitalisiert und zugleich absolut abhängig von menschlicher Kreativität. Die Arbeitnehmer der Zukunft sind internationaler, älter und besser qualifiziert. Die Arbeitsbedingungen der Zukunft sind global ausgerichtet, und gleichzeitig auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten. Unsere Aufgabe als Konzern/als Personalfunktion ist es, die richtige Balance zu finden. Das bedeutet mehr coachen als anweisen, mehr zuhören als senden, mehr begleiten und weniger eingreifen. Informationen preisgeben und nicht zurückhalten. Veränderung einfordern und trotzdem feste Zusagen geben. Transparent kommunizieren, auch wenn es uns selbst betrifft. Kurz gesagt, es muss uns gelingen, eher Vertrauen als nur Ordnung zu schaffen. Einen Mehrwert für Gesellschaft, Mitarbeiter und Unternehmen schaffen wir in Zukunft vor allem durch CO-Creation, durch Zusammenarbeit, durch gemeinsame Ideen. Vertrauen ist dafür die beste Basis."

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen